Informationsstelle "Dritte Welt"
des Ev. Kirchenkreises Duisburg

Koloniestr. 92 - 47057 Duisburg, Tel./Fax: 0203 370304, drittewel@aol.com

 

Home>Themen>Lokale Agenda

Navigation

 

 Lokale Agenda

Logo der Lokalen Agenda Duisburg
"Was zu tun ist im 21. Jahrhundert" – so lautet die Übersetzung des Begriffs Agenda 21, dem Aktionsprogramm, das auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro verabschiedet worden ist. Ziel der Konferenz war es, die dramatisch zunehmende globale Gefährdungen des Weltökosystems nach den Prinzipien des 'sustainable development' verbindliche Schritte zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschheit festzulegen.

'Sustainable development' - nachhaltige Entwicklung: Kerngedanke dieses Prinzips ist, die Grundbedürfnisse der Gegenwart zu befriedigen, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.

In der Agenda 21 sind die Kommunen aufgefordert bei diesem Anliegen einer nachhaltigen Entwicklung den Dialog mit den Bürgern aufzunehmen. Der Rat der Stadt Duisburg hat 1998 Leitlinien für ein zukunftsfähiges Duisburg beschlossen. Alle Duisburger Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, mitzuarbeiten. Unter dem Leitsatz: 'Global denken – Lokal handeln' werden die Zusammenhänge unseres täglichen Handelns mit der Entwicklung in der "Dritte Welt" aufgezeigt und nach Alternativen gesucht.

 

 

Infos


Angebote

 

Projekt


"Grünes Band"

 

Links


Agenda Büro

Nachhaltigkeits
Infoportal